Corona: Lockerungen in Sicht

Kirchenkreis An der Ruhr

Das Haus der Evangelischen Kirche an der Althofstraße 9 ist seit dem 5. Juli wieder für Publikumsverkehr geöffnet. Abstandregeln gelten weiterhin und medizinische Masken sind zu tragen. Außerdem werden Besucher*innen gebeten, ihren Aufenthalt über die Corona-Warn-App zu dokumentieren.

 

Alle Seelsorger*innen sind ebenso wie alle anderen Mitarbeitenden des Kirchenkreises An der Ruhr telefonisch und per E-Mail erreichbar .

 

Die Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises An der Ruhr laden wieder zu Präsenzgottesdienste n ein. Zusätzlich werden weiterhn Gottesdienste im Livestream und aufgezeichnete Online- und Telefon-Andachten angeboten. Stellenweise laden offene Kirchen zur individuellen Einkehr, zum seelsorgerlichen Gespräch und zum Gebet ein. Vor Ort gelten jeweils die Hygienekonzepte der Kirchengemeinden. Auch Gemeindegesang im Gottesdienst ist nun wieder möglich. In der Inzidenzstufe 0 ist das Singen Nach CoronaschutzVO NRW auch wieder ohne Maske erlaubt. 

Die Evangelische Beratungsstelle für Erziehungs-, Ehe- und Lebensfragen und das Flüchtlingsreferat setzen ihre Arbeit unter den erprobten Hygienestandards fort. Persönliche Gespräche werden nach Terminvereinbarung angeboten. Beratungen per Telefon und Videokonferenz sind möglich. Im Flüchtlingsreferat entfällt die offene Sprechstunde.

Das Diakonische Werk ist mit allen Abteilungen und Arbeitsbereichen weiterhin ansprechbar. Nun öffnet das Zentrale Dienstgebäude in der Mülheimer Altstadt, Hagdorn 1a, wieder uneingeschränkt seine Türen. Die Öffnungszeiten sind täglich von 7.30 bis 16.30 Uhr sowie mittwochs bis 13 Uhr. Donnerstags besteht darüber hinaus die Möglichkeit, Termine bis 18 Uhr zu vereinbaren. Alle Hygiene- und Abstandsregelungen gelten weiterhin.

 

Die KiTas arbeiten seit dem 7. Juni 2021 wieder im Regelbetrieb. Es gelten wieder die gewohnten Betreuungszeiten und es kann auch wieder in offenen Gruppenkonzepten gearbeitet werden. Die Familien bekommen pro Kind zwei kostenfreie Corona-Selbsttests pro Woche zur freiwilligen Nutzung zu Hause. Hier gibt es aktuelle Informationen des NRW-Familienministeriums zum KiTa-Betrieb in der Pandemie. 

 

Die Evangelische Familienbildungsstätte bereitet sich auf den Präsenz-Betrieb zum zweiten Semester 2021 vor. Währenddessen finden weiterhin Online-Kurse statt. Eltern-Kind-Gruppen im Freien starten bereits in diesem Tagen wieder (Kontakt: deev@evfamilienbildung.de oder 0208.3003 315). Kursbuchungen sind über www.evfamilienbildung.org  möglich.
Die Evangelische Ladenkirche an der Kaiserstraße 4 bietet eingeschränkte Öffnungszeiten an. 

 

Die Krankenhausseelsorge im Evangelischen Krankenhaus ist im Dienst und kann unter Telefon 309 4640 angesprochen werden.

Die ökumenische Telefonseelsorge ist weiterhin rund um die Uhr unter Telefon 0800 – 1110111 für Anruferinnen und Anrufer da.

  • 16.12.2020
  • ekir.de
  • ekir_kk_ruhr_6